20.08.2021 in Ortsverein

Botschaften aus dem Pflegealltag

 

Bundestagsabgeordnete Heike Baehrens von der SPD in der Tagespflege St. Johannes, einer Einrichtung der Vinzenz von Paul gGmbH Soziale Dienste und Einrichtungen: Nicht alles liegt an der Bundespolitik

 

Einige Anmerkungen aus der Pflegepraxis direkt in den Bundestag nach Berlin schicken: Diese Chance bot sich kürzlich in der Tagespflege St. Johannes in Wäschenbeuren. Heike Baehrens, Bundestagsabgeordnete und -kandidatin der SPD für den Wahlkreis Göppingen, besuchte den Standort der Vinzenz von Paul gGmbH Soziale Dienste und Einrichtungen. Sie unterhielt sich mit Regionalleiter Simon Unrath, mit Pflegedienstleiterin Karin Tardif-Weiss und weiteren Mitarbeitern der Tagespflege St. Johannes. Frau Baehrens wurde begleitet von den beiden SPD-Gemeinderäten Thomas Wolff und Hans-Jürgen Digel.

 

09.08.2021 in Ortsverein

Auf ein Feierabendbier mit Heike Baehrens

 

Am Dienstag, den 17. August 2021 kommt Heike Baehrens, die Bundestagsabgeordnete für den Wahlkreis Göppingen und Pflegebeauftragte der SPD-Bundestagsfraktion nach Wäschenbeuren. Die SPD Gemeinderatsfraktion und der SPD Ortsverein laden auf 17:30 Uhr zu einem Gespräch bei einem Feierabendbier ins Wäschenbeurer Ratscafé ein. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen!

03.11.2019 in Ortsverein

Starker Mitgliederzuwachs

 

SPD Hauptversammlung in Wäschenbeuren

Vergangene Woche traf sich der Wäschenbeurener SPD-Ortsverein zu seiner Hauptversammlung. Der Ortsvereinsvorsitzende Michael Schlichenmaier begrüßte die SPD-Kreisvorsitzende Sabrina Hartmann und die fast vollständig erschienenen Mitglieder und berichtete kurz über die Arbeit des Ortsvereins. Erfreulich sei, dass entgegen des Bundestrends in der letzten Zeit die Mitgliederzahl  stark  angestiegen sei. Schwerpunkt der Ortsvereinsarbeit sei nach wie vor die Kommunalpolitik. So sei es 2019 gelungen, eine komplette Liste aufzustellen und drei SPD- Gemeinderäte in den Gemeinderat zu bringen. Bei dieser Gelegenheit dankte er Peter Schührer für sein jahrzehntelanges Engagement für die Gemeinde und für die SPD. Neben der kommunalpolitischen Arbeit kümmere sich die Wäschenbeurener SPD auch um landes- und bundespolitische Themen. So habe es in der jüngsten Vergangenheit zwei gutbesuchte Veranstaltungen gegeben; einmal zur Bildungspolitik mit dem Landesvorsitzenden und vormaligen Kultusminister Andreas Stoch und zum Thema Pflege mit der Bundestagsabgeordneten Heike Baehrens.

 

22.07.2019 in Ortsverein

Pflege hat Zukunft

 

Heike Baehrens in Wäschenbeuren

 

„Pflege hat Zukunft“ war das Thema eines Vortrags, den die SPD-Bundestagsabgeordnete des Wahlkreises Göppingen, Heike Baehrens, in Wäschenbeuren hielt. Hierzu hatten die SPD-Ortsvereine Wäschenbeuren, Birenbach und Östlicher Schurwald ins Café Mann eingeladen. Der Wäschenbeurener Ortsvereinsvorsitzende Michael Schlichenmaier begrüßte die zahlreich erschienenen Gäste, unter denen sich auch einige vom Fach - vom Pflegeheim, von der Tagespflege und vom Krankenpflegeverein befanden. Auch Bürgermeister Vesenmaier hatte sich angesichts der Bedeutung des Themas für die Kommunen eingefunden.

 

Heike Baehrens, Mitglied des Gesundheitsausschusses des Bundestags und seit 2013 Pflegebeauftragte der SPD-Bundtagsfraktion, erwies sich an diesem Abend als kompetente Referentin. Die Pflege gehöre, so ihr Credo, in einer alternden Gesellschaft in den Mittelpunkt des politischen Interesses und der politischen Betätigung. Die große Koalition habe die Bedeutung des Themas erkannt und in der letzten Legislaturperiode drei Gesetze zur Stärkung der Pflege verabschiedet und außerdem mit einem Pflegeberufegesetz die drei verschiedenen Ausbildungsgänge zusammengeführt. 

 

 

20.05.2019 in Ortsverein

Der Raum war „gesteckt voll“

 

Kandidatenvorstellung der SPD-Liste

 

Wahlkampfatmosphäre kam auf im „gesteckt vollen“ Nebenraum des Café Mann. Die SPD-Liste, die seit 1975 zum zehnten Male antritt, hatte zur Kandidatenvorstellung geladen, und es wurde ein informativer und stellenweise unterhaltsamer Abend.

Der Landtagsabgeordnete Peter Hofelich hob den Wert der kommunalen Selbstverwaltung hervor. Der Staat werde von unten nach oben aufgebaut und nicht von der „Obrigkeit“ bestimmt. Ein Drittel des Geldes ginge im Lande an die Städte und Gemeinden. In Bayern sei dieser Anteil geringer. So sei man in der U 3-Betreuung vom letzten auf den ersten Platz in Deutschland vorgerückt, denn 69% der Kosten für die Betreuung der unter Dreijährigen würden vom Land übernommen. Als DRK-Vorsitzender im Landkreis könne er mitteilen, dass in Bartenbach ein Rettungswagen stationiert werde. Es sei eine Containerlösung, die derzeit im Bau begriffen sei. Der RTW sei für die Göppinger Nordstadt und den Schwurwaldbereich zuständig. Da die Göppinger Innenstadt nicht mehr von der Klinik am Eichert aus durchquert werden muss, würden sich die Hilfsfristen günstig entwickeln. Nach dem Gesetz sollte in 95% der Fälle der Krankenwagen innerhalb von 15 Minuten nach der Alarmierung eintreffen. Der RTW werde vom Eichert abgezogen.

 

Heike Baehrens MdB

Peter Hofelich MdL