Mit Zuversicht in die Bundestagswahl

Veröffentlicht am 07.05.2017 in Ortsverein

Der Ortsvereinsvorsitzende Michael Schlichenmaier ehrt Dietmar Stollenmaier für 40 Jahre Mitgliedschaft in der SPD

Dieser Tage hielt der SPD-Ortsverein Wäschenbeuren im Café Mann seine Hauptversammlung ab. Der Vorsitzende Michael Schlichenmaier, seit zwei Jahren im Amt, begrüßte neben den Mitgliedern und Gästen die Kreisvorsitzende Sabrina Hartmann. Diese ging auf das schlechte Abschneiden bei der letzten Landtagswahl ein. Die SPD, die gute Arbeit in der Landesregierung geleistet habe, sei unter Wert geschlagen worden. Dennoch sei die Landtagswahl für den Kreis gut ausgegangen. Mit Peter Hofelich und Sascha Binder habe man zwei Abgeordnete, die im Landkreis präsent und verankert seien und hervorragende Arbeit leisteten. Nach der Aufarbeitung der möglichen Ursachen für das desaströse Wahlergebnis gelte es nun den Blick nach vorn zu richten.

Mit Leni Breymaier als Landesvorsitzender, die neue Themen setze und als soziale Stimme der SPD sich Gehör verschaffe, sei man gut aufgestellt. Der neue SPD-Vorsitzende und Kanzlerkandidat Martin Schulz öffne Türen und spreche mit seinem Eintreten für mehr Gerechtigkeit viele Menschen an . Mit Zuversicht könne man deshalb in die Bundestagswahl im Herbst gehen. Heike Baehrens, mit hundert Prozent der Stimmen der Mitglieder des Kreisverbands wieder aufgestellt, sei als Person und für ihre Arbeit als Fachpolitikerin weithin anerkannt. Maßgebend habe sie die Pflegereform mitgestaltet. Ermutigend sei auch der Zustrom von Neumitgliedern, die sich gegen Populismus und für die Demokratie engagieren wollen.

Der Vorsitzende Michael Schlichenmaier berichtete über die Arbeit des Ortsvereins in den vergangenen zwei Jahren. Im Zentrum habe die Landtagswahl gestanden. Zweimal sei Peter Hofelich nach Wäschenbeuren gekommen. Beim „Wäschenbeurentag“ gab es ein Gespräch mit BM Vesenmaier, den Besuch einer Schreinerei, eine Gesprächsrunde in der inklusiven Wohngruppe der Einrichtung der Stiftung Lindenhof und eine Abendveranstaltung. Im Jahre 2016 habe der Vortrag „Als Soldat in Mali“ vom Sohn der Gemeinderätin Lisa Käfer regen Zuspruch erfahren. Als Ortsvereinsvorsitzender halte er engen Kontakt zur vierköpfigen Gemeinderatsfraktion und sei so auch im Bilde, was die Gemeindepolitik angehe. Im übrigen sei der Ortsverein seit der letzten Gemeinderatswahl auch mit Homepage und Facebookseite im Internet aktiv.

Im Laufe des Abends wurde der langjährige Kassier des Ortsvereins, Dietmar Stollenmaier, für 40jährige Mitgliedschaft in der SPD geehrt. Er erhielt eine Urkunde, die von Martin Schulz, Leni Breymaier und Michael Schlichenmaier unterschrieben worden war. Dietmar Stollenmaier erzählte, dass er vom damaligen Ortsvereinsvorsitzenden Helmut Gentner und von GR Erich Bucher angeworben worden sei.

Die Wahlen ergaben folgendes Ergebnis:

1. Vorsitzender Michael Schlichenmaier
2. Vorsitzender Roland Wolff
Kassier Dietmar Stollenmaier
Schriftführer Peter Schührer
Beisitzer Heinz Weber, Roswita Schührer
Kassenprüfer Inge Lutz
Delegierte für die Kreisdelegiertenkonferenz Michael Schlichenmaier, Peter Schührer

Zum Abschluss der Versammlung wurde noch die Bundestagswahl 2017 und das Mitwirken des Ortsvereins im Wahlkampf zum Thema.

 
 

Heike Baehrens MdB

Peter Hofelich MdL